Was jetzt zu tun ist - Jugendpflege Edwecht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was jetzt zu tun ist

Für Vereine > Landesjugendring Niedersachsen
INFORMATION VOM LANDESJUGENDRING NIEDERSACHEN


Liebe Kolleg-inn-en, liebe Freund-inn-e-n,

viele Jugendbildungsstätten sind wegen der aktuellen Schließung und zahlreicher Stornierungen für die kommenden Monate in ihrer Existenz bedroht, auch viele Jugendgruppen und Jugendverbände haben enorme Stornokosten, die nur zu einem geringen Teil über Zuschüsse kompensiert werden können.

Der Vorstand des Landesjugendrings hat daher heute das beigefügte Positionspapier beschlossen und sich mit einem entsprechenden Schreiben an Ministerpräsident Stephan Weil, die Niedersächsische Jugendministerin Carola Reimann, die Fraktionsvorsitzenden und die Jugendpolitischen Sprecher-innen der Landtagsfraktionen gewandt – angesichts der Eilbedürftigkeit hat sich der Vorstand entschlossen, nicht die kommende Hauptausschuss-Sitzung abzuwarten, um dort einen Beschluss herbeizuführen.

Politisch aktiv werden!

Wir möchten euch bitten, dieses Positionspapier auch für eure politische Lobbyarbeit zu nutzen: Tretet damit an die örtlichen Landtagsabgeordneten oder auch an Bundestagsabgeordnete und Kommunalpolitiker-innen heran, macht auf die prekäre Situation der Jugendarbeit aufmerksam und fordert Unterstützung ein.

Zugleich möchten wir euch darauf hinweisen, dass der Fragebogen, mit dem wir uns ein Bild über die Schadenshöhe durch Stornokosten und Einnahmeausfälle machen wollen, weiterhin für Meldungen offen ist. Tragt eure Kosten gerne ein, um so konkreter können wir in den kommenden Wochen politisch agieren: https://www.soscisurvey.de/storniertemassnahmen/

Viele Grüße & bleibt gesund!
landesjugendring niedersachsen e.v.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü